10 Tipps für eine Hochzeit im Sommer

Im Sommer zu heiraten, ist immer eine gute Idee. Aber gerade in den Monaten Juni bis September können die Temperaturen ganz schön in die Höhe schnellen. Damit eure Hochzeit nicht zur Quälerei wird, versorgen wir euch in diesem Blogbeitrag mit ein paar erfrischenden Tipps!

Schauen wir einmal auf den Juli, einen der beliebstesten Zeiträume zum Heiraten: Im Durchschnitt bietet dieser Monat die meisten Sonnenstunden pro Tag bei den durchschnittlich höchsten Temperaturen. Die Chance, an einem heißen, sommerlichen Tag zu heiraten ist also sehr hoch. In Düsseldorf ist es außerdem immer etwas wärmer, als im Umland.

Welche Probleme birgt eine Hochzeit im Sommer?

Wenn es sehr heiß oder gar schwül ist, spielt bei einigen Leuten der Kreislauf verrückt. Manche trinken zu wenig, andere empfinden die Hitze als sehr unangenehm.

Stehen die Gäste sehr lange in der Sonne, verbrennen sie sich freie Körperstellen oder die Kopfhaut. Gerade blasse Hauttypen sind sehr anfällig für Sonnenbrände. Kinder und alte Gäste kommen mit heißem Klima oft noch weniger zurecht, als der Rest der Leute.

Ist es ein Fehler, im Hochsommer zu heiraten?

Nein, natürlich nicht! Gerade in der warmen Jahreszeit geht für viele der langehegte Traum von einer perfekten Hochzeit in Erfüllung. Euch als Brautpaar und auch der Hochzeitsgesellschaft bieten sich Möglichkeiten, die man an kühleren Tagen einfach nicht hat: von einer rustikalen Scheunenhochzeit über eine filmreife Hochzeitsfeier am Pool bis hin zur extra-romantischen Gartenparty.

Euer Tag soll natürlich der schönste werden und dafür haben wir euch für die Hochzeit im Sommer 10 Tipps zusammengestellt.

1. Ausreichend Getränke bereitstellen

Egal ob Standesamt oder Kirche – für eure Trauung solltet ihr genügend Wasser bereitstellen. Dazu könnt ihr auch kleine Wasserflaschen auf den Stühlen, oder in den Bänken platzieren. Eltern von kleinen Kindern werden es euch danken, denn gerade während der Zeremonie fangen die Kleinen schneller an zu weinen, als alle anderen Gäste. Und Durst sollte ja kein Grund für Tränen bei der Trauung sein. Ihr könnt diese Wasserflaschen auch mit einem Aufkleber, passend zur Hochzeitspapeterie, sehr einfach personalisieren und euren Gästen eine Freude bereiten.

Auch beim Sektempfang unterstützt kühles Wasser den Kreislauf von Freunden und Verwandten. So können sie Sekt und Orangensaft genießen, statt ihn in die trockene Kehle herunterstürzen zu müssen.

2. Sonnencreme besorgen

Wenn der Sektempfang in der prallen Sonne stattfindet und etwa eine Stunde lang dauert, sehnen sich viele nach etwas Schutz für die Haut. Empfindliche Hauttypen haben wahrscheinlich Sonnenschutz im Gepäck – vieles wird im Stress einer Hochzeit aber auch zuhause vergessen.

Meistens ist auf dem Tisch noch genügend Platz für 1–2 Flaschen Sonnencreme. Dekoriert sie doch einfach in einem hübschen Körbchen!

3.Papierfächer – edel und wirksam

Wenn die Trauzeugen mit einem Korb voller Papierfächern für die Trauung ankommen, ist Erfrischung garantiert. So kann sich jeder etwas Wind zufächern und braucht sich dazu nicht an den Kirchenblättern und Menükarten vergehen.

Bedruckte Fächer im Stil eurer Papeterie eignen sich sogar als Gastgeschenke. Diese sind auch nach der Hochzeit nützlich und erinnern noch lange an euren ganz besonderen Sommertag. Wir übernehmen auch hier natürlich gerne das Design!

4. Hunde sind auch nur Gäste

Als Hochzeitsfotograf sieht man auf jeder Hochzeit mindestens einen Hund. Ob entfernte Verwandte ihn zur Trauung mitbringen oder er einfach zur Familie gehört – der Hund braucht genügend Wasser, damit ihm die Zunge nicht bis zum Boden hängt.

Denkt einfach bei der Planung eurer Hochzeit an eine Schale, die bei Bedarf immer wieder mit frischem Wasser befüllt werden kann. Einen Hundenapf bringen die Herrchen oder Frauchen zwar oft selbst mit; es ist aber trotzdem eine schöne Geste, wenn jemand mal an die armen Tiere denkt.

5. Schattenplätze ausgucken

Bei der Wahl der Locations könnt ihr bereits darauf achten, ob es genügend Schattenplätze gibt. Wenn es ohnehin schon sehr heiß ist, gibt die pralle Sonne vielen Leuten den Rest und ist nicht zu unterschätzen. Der Bereich für den Sektempfang an Kirche oder Standesamt kann auch mit Sonnenschirmen oder einfachen Pavillons ausgestattet werden.

Je länger die Hochzeitsgesellschaft tagsüber der Sonne ausgesetzt ist, desto schneller kann Abends auch die Party vorbei sein – für Schatten zu sorgen, ist von daher immer eine Überlegung wert.

6. Die Mittagshitze meiden

Gerade bei einer Hochzeit im Sommer gibt es nicht viel Auswahl, was den genauen Zeitpunkt der Trauung angeht. Wenn ihr die Möglichkeit habt, versucht diesen Termin eher auf den Nachmittag zu legen. Ab 15 Uhr knallt die Sonne nicht mehr ganz so stark und die Zeit bis zu den erlösenden Abendstunden ist wesentlich kürzer.

7. Deospray und Trockentücher

Die meisten Bräute denken sowieso daran, aber gerade bei einer Hochzeit im Sommer empfiehlt es sich, erfischende Pflegeprodukte für eure Gäste zu besorgen und im Toilettenbereich bereitzustellen. So kann man sich einmal kurz das Gesicht abtupfen oder etwas Deo nachlegen, falls das eigene versagt.

Es sollen sich schließlich alle rundum wohlfühlen – vor allem bei den zahlreichen Umarmungen, die so ein Hochzeitstag bietet.

8. Seid nicht zu streng mit der Garderobe

Wenn ihr euren Gästen wirklich entgegenkommen wollt, könnt ihr auf der Einladung erwähnen, dass eine sommertaugliche bis zwanglose Garderobe erwünscht ist. Niemand möchte doch, dass sich Männer in Anzügen und Frauen in langen Kleidern überhitzen.

9. Bringt noch mehr Wasser ins Spiel

Ein Vorschlag für sehr lockere Gesellschaften: Findet eure Hochzeitsfeier zum Teil draußen statt, könnt ihr euren Gästen einen Heidenspaß bereiten, indem ihr Sprühflaschen oder sogar kleine Wasserpistolen besorgt.

Überlegt im Fall von Wasserpistolen aber auch, wo diese befüllt werden können, damit es in den Toiletten kein Chaos gibt.

10. Eis statt Torte

Ihr könnt bei eurer Location nachfragen, ob Eis serviert wird oder ihr engagiert eine Eisdiele, die euch direkt mit einem ganzen Eiswagen besuchen kommt. Das ist eine willkommene Abwechslung zur Hochzeitstorte und wird bei Jung und Alt Wogen der Begeisterung auslösen.

Wenn ihr euch für einen Eiswagen entscheidet, könnt ihr mit dem richtigen Timing für eine große Überraschung sorgen. Wer ahnt schon, dass der Eismann ausgerechnet die Hochzeitsfeier ansteuert, wenn die Melodie langsam lauter wird?

Wie ihr seht, kann mit ein bisschen Kreativität eine herrliche Hochzeit im Sommer noch besser werden. Mit durchgehend erfrischten Gästen steht dann auch einer langen und ausgelassenen Sommernacht nichts im Wege.

Kommentieren